Die Museen in Brescia

Die Museen in Brescia

In Brescia gibt es sehr viele Museen. Nach dem Stressigen Arbeitsalltag benötigt jeder Mensch Entspannung und Erholung, manche sind eher sportlich aktiv und manche kulturell. Gerade in Brescia kommt man kulturell voll auf seine Kosten. Die Vielen Museen sind der Wahnsinn, wenn man vor Ort ist, sollte man unbedingt in das Waffenmuseum oder in das Diözesenmuseum. Wenn man möchte erhält man in den Museen auch eine Führung.

Das Größte Museum ist in dem Benediktinerkloster untergebracht, man kann archäologische Funde aus drei Jahrtausende bewundern. Die Sammlung ist in vier Bereichen aufgeteilt, Buchillustrationen, Malerei und Skulpturen, Sakrale Gegenstände und Liturgische Gewänder. Die Sammlung von den Liturgischen Gewänder ist eine ganz besondere und wahrscheinlich die größte in Europa, sie enthält Stücke aus dem 15. Jahrhundert. 


Ein weiteres, sehr empfehlendes Museum in Brescia ist das Museum Mille Miglia. Das Museum wurde am 10. November 2004 von dem Automobilclub Bresica gegründet. Man wollte die Wurzeln des kulturellen Rennens öffentlich machen und die Emotionen vermitteln. Das Mille Miglia ist in neun Abteilungen gegliedert und nebenan findet man immer eine Erklärung und eine Geschichte zu den Fahrzeugen. In dem Museum kann man auch die alte Rennställe sehen, wenn man ein Andenken oder ein Souvenir kaufen möchte, kann man dies in einem Gebäudeflügel des Museums tun. In jedem Jahr wird das Museum von tausenden Menschen besucht. Das Mille Miglia hebt sich ab von anderen Automuseen, es erzählt Tag für Tag eine lebhafte Geschichte von der Vergangenheit. Der Verein bewältigt auch noch andere Dienstleistungen wie zum Beispiel das Restaurant und die Vermietung der Konferenzräume. Das Mille Miglia verfügt über 130.000 Dokumenten, darunter sind Anmeldeformulare, Briefverkehr und Zeitungsartikel. Diese sind alle eingescannt und digitalisiert. Das Archiv steht begeisterten Laien, Berufstätigen und Wissenschaftlern zur Verfügung. Das Museum ist auf nationaler und internationaler Ebene sehr populär.

Ein weiteres, sehr schönes Museum ist das Risorgimento Museum, es ist den Befreiungskämpfe im 19. Jahrhundert gewidmet und wurde im Oktober 2005 eingeweiht. Die Ausstellung ist geprägt von geschichtlichen Ereignissen und Erinnerungsstücke aus verschiedenen Epochen.

Ein interessantes Museum ist auch das nationale Museum für Fotografie, dies wurde im Jahr 1953 gegründet und verfügt über 8000 Schaustücke.

Aber gibt es auch: das Museum Santa Giulia, das Schloss von Brescia und weitere Ausstellungen.