Einige historische Villen am Gardasee

Einige historische Villen am Gardasee

Seid dem Ende des zweiten Weltkriegs ist der Gardasee eine der beliebtesten Tourismusregionen in Europa- und das zu Recht. Schon seit mehr als 4000 Jahren wird die Gegend besiedelt. Zeugnisse die dies belegen stammen aus der Bronzezeit. Es handelt sich dabei um Pfahlbauten bei Malcesine und Pai . Nacheinander besiedelten Ligurier, Veneter, Etrusker und Gallier die Regionen. Heute teilen sich drei sehr verschiedene Regionen, nämlich Brescia, Verona und Trento friedlich den See. Diese sind einige historische Villen am Gardasee.

Palazzo Bettoni
Ein architektonisches Meisterwerk wird der Palazzo Bettoni in Gargnano. Der Architekt Adriano Cristofori erschuf ihn im Auftrag von Giandomenico Betton im 18 Jhd. und wollte damit in der Lombardei einen Spiegel der aristokratischen Gesellschaft schaffen. Inmitten einer Gartenanlage mit Liebe zum Detail thront die Villa Bettoni. Die mit der einzigartigen Bauweise bei der sich alle Fassaden ähnlich sind, besticht. Gewaltige Skulpturen und barocke Malereien erwarten denjenigen der diese Rarität besucht.

Die Villa in dem Gardainsel
Auf der kleinen Insel im Gardasee gründete einst der heilige Franziskus von Assisi die erste kleine Gemeinschaft. Die Insel wurde zum mystischen Zentrum. In der Nähe des brescianischen Westufers und unweit der Bucht von San Felice del Benaco kann man hier die unglaubliche Villa im neugotischen-venezianischen Stil, entworfen vom Architekten Luigi Rovelli im frühen 19. Jahrhundert, bestaunen. Auch diese Villa, welche heute im Privatbesitz der Familie Cavazza ist, ist eine wahre Fundgrube von ausergewöhnlichen architektonischen Details. Fenster mit spitzen Winkeln, reich verzierte steinerne Zinnen und ein Turm sind nur einige davon.

Die Villa Alba in Gardone Riviera
​Die Villa Alba ist eine Kopie des Parthenon Tempels auf der Akropolis von Athen. Sie wurde 1905 erbaut als Sommerresidenz für Kaiser Franz Joseph. Die Villa ist heute Sitz des Kongresszentrums. Ganzjährig finden hier Hochzeiten, Tagungen, Konzerte und vieles weitere statt. Der neoklassizistische Bau beeindruckt durch den Treppenaufgang und die Säulen.

Vittoriale degli Italiani in Gardone Riviera
Ein Museumskomplex der seines gleichen sucht. Der berühmte italienische Schriftsteller Gabriele D’Annunzio hat hier eine beeindruckende Villa, ein Mausoleum, ein Kriegsschiff, ein U-Boot und ein Freilichtmuseum in ein atemberaubendes Spektakel verwandelt. Unter Zuhilfenahme des Architekten Giancarlo Maroni . Definitiv ein Ort den man gesehen haben muss. Im Freilichttheater finden regelmäßig Musikfestspiele statt, da die Akustik dort unschlagbar ist.